Vincek Immobilien

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Der Immobilienmakler weist nach oder vermittelt die Gelegenheit zum Abschluß von Miet-, Pacht- u. Kaufverträgen über Immobilien.
  2. Die in unseren Exposes enthaltenen Angaben beruhen auf uns mitgeteilten Informationen;eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit können wir nicht übernehmen.Wir haften lediglich für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit in unserem Verantwortungsbereich.  
  3. Unsere Objektangebote sind freibleibend. Zwischenverwertung bleibt vorbehalten.
  4. Die in den Exposes enthaltenen Anschriften, Angaben u. Mitteilungen sind streng vertraulich zu behandeln und nur für den Empfänger bestimmt. Kommt infolge unbefugter Weitergabe ein Vertragsabschluß zustande, ist der Empfänger verpflichtet, uns Schadenersatz in Höhe der ortsüblichen Maklerprovision zu bezahlen, die er im Erfolgsfalle hätte leisten müssen.
  5. Ist dem Empfänger das durch uns nachgewiesene Angebot bereits bekannt, hat er uns dies unverzüglich, ohne schuldhaftes Zögern, mitzuteilen und die Bezugsquelle mit Namen und Anschrift zu benennen.  
  6. Der Makler darf für seine Auftraggeber (Verkäufer/Vermieter/Verpächter) entgeltlichtätig werden.  
  7. Kommt infolge unseres Nachweises oder unserer Vermittlung zwischen den Partnern ein Vertragsabschluß schriftlich oder mündlich zustande, werden folgende Provisionssätze zur Zahlung fällig:Bei Abschluß von Kaufverträgen- für den Käufer und Verkäufer - je 3 % zzgl. gesetzl. MWSt aus dem notariell beurkundetem Gesamtkaufpreis, zahlbar nach notarieller Beurkundung.Bei Abschluß von Miet- oder Pachtverträgen 2 Netto-Monatsmieten, zahlbar vom Mieter bzw. Pächter bei Abschluß des Miet- bzw. Pachtvertrages.Individuelle, abweichende Provisionssätze können schriftlich oder mündlich vereinbart werden. 
  8. Unser Provisionsanspruch besteht auch, wenn ein Vertrag zu Bedingungen abgeschlossen wird, die von den Angaben im jeweiligen Expose abweichen oder der angestrebte wirtschaftliche Erfolg durch einen Vertrag über eine andere Kauf-/Miet- oder Pachtgelegenheit mit dem von uns nachgewiesenen Vertragspartner erreicht wird.  
  9. Der Provisionsanspruch besteht auch, wenn Verträge von Tochtergesellschaften oder Firmen abgeschlossen werden, an denen der ursprüngliche Kaufinteressent beteiligt ist. Wird ein durch den Makler nachgewiesener und zur Erfüllung anstehender Vertrag durchVerschulden einer oder beider Vertragsparteien aufgelöst, bleibt der Anspruch auf die vereinbarte Maklervergütung bestehen. 
  10. Werden Teile unserer Nachweisbedingungen ungültig, berührt dies nicht den übrigen Inhalt derselben.  
  11. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Geschäftssitz des Maklers.